Keine Frage – die Printmedien stecken in der Krise. Das Internet und die sich ständig weiterentwickelnde Technik scheinen die klassischen Medien mit der Zeit abzulösen und zu ersetzen. 79 % der deutschen Bürger nutzen mittlerweile das World Wide Web regelmäßig. Besonders die Zeitungen leiden unter dieser Krise. In Zeiten, in denen man nahezu alle Informationen kostenlos über das Internet erhalten kann, möchte kaum einer noch Geld für eine Zeitung ausgeben.

Aber auch die kostenlose Werbung, wie Kataloge oder Mailings, verschwinden aus einem einfachen Grund nach und nach aus den Briefkästen der Kunden: Wer online wirbt, spart sich die Druckkosten und hat dazu noch einen messbaren Erfolg der Werbung. Auch die Aktualisierung der Werbung gestaltet sich einfacher, als bei Printmedien.

Warum sollte ich dennoch mit Printmedien werben?

Auch wenn das Online-Marketing viele Vorteile mit sich bringt, spielen Printmedien nach wie vor eine wichtige Rolle für Ihr Unternehmen:

Gedruckte Werbung bringt im Gegensatz zur Online-Werbung eine höhere Glaubwürdigkeit und Seriosität mit sich und erreicht dazu auch die ältere Generation, die das Internet nicht nutzt. Neben den vielen gestalterischen Möglichkeiten bieten Printmedien auch den Vorteil, durch die Papierauswahl sowie verschiedenste Druckveredelungen Interesse zu wecken, sodass sich der Kunde intensiver mit dem Druckprodukt auseinandersetzt.

Die Tageszeitungen hatten im Jahr 1991 eine tägliche Auflage von ca. 27,3 Millionen Exemplaren. 20 Jahre später lag die verkaufte Auflage bei weniger als 19 Millionen Exemplaren.

Welche Vorteile bieten Printprodukte?

Printmedien hinterlassen andere Sinneseindrücke als Onlinemedien.

Während bei Onlinemedien die visuelle Wahrnehmung (Sehsinn) und auch manchmal die auditive Wahrnehmung (Gehörsinn) eine Rolle spielen, sprechen Printmedien bei gezieltem Einsatz der verschiedenen Gestaltungsmöglichkeiten den Kunden zusätzlich auf eine andere Art an:

Sehsinn: Das Werbemittel wird vom Kunden als erstes visuell wahrgenommen. Es bietet es sich also an, schon beim ersten Eindruck durch visuelle Gestaltungsmittel die Aufmerksamkeit des Kunden zu erregen. Verschiedene Formate, Sonderfarben und Glanzeffekte fallen ins Auge und wecken Interesse.

Tastsinn: Allein die Auswahl des Papiers bietet eine Menge Möglichkeiten, die Werbung beim Kunden attraktiv erscheinen zu lassen. Papiere in den verschiedensten Grammaturen, Strukturpapier, Prägungen, Beschichtungen und Lackierungen sprechen durch ihre besondere Haptik den Tastsinn der Kunden an.

Geruchssinn: Von Blumenduft bis Schokoladenaroma – Selbst beim Geruch sind keine Grenzen gesetzt. Durch spezielle Duftlacke kann man dem Printprodukt eine ganz besondere Note geben. Die Aroma- und Duftstoffe werden hierbei durch Reibung an der Oberfläche abgegeben.

Wichtig ist nur: So vielfältig die Möglichkeiten der Gestaltung sind, so sorgfältig sollte man sie auch auswählen und auf seine Zielgruppe abstimmen.

Detailliertere Erklärungen und Beispiele zu den verschiedenen Druckveredelungen finden Sie hier.

Welche Medien sind die richtigen für mein Unternehmen?

Um Online- und Offline-Kunden gleichermaßen anzusprechen, empfiehlt sich eine gezielte Kombination aus Digital- und Printmedien.

Dieser Medienmix ermöglicht es, eine breite Zielgruppe anzusprechen, indem man die Vorteile beider Möglichkeiten nutzt. Wie lange genau sich die Printmedien im digitalen Zeitalter noch halten können, lässt sich nur vermuten. Fest steht aber, dass sie aktuell noch eine sehr wichtige Rolle spielen. Aus diesem Grund bieten wir unseren Kunden einen auf Ihr Unternehmen und die Zielgruppe abgestimmten Medienmix.

Quellenangaben

  1. http://www.designmadeingermany.de/weblog/print-unternehmen/
  2. http://de.statista.com/statistik/daten/studie/13070/umfrage/entwicklung-der-internetnutzung-in-deutschland-seit-2001/
  3. http://osthessen-news.de/n11506952/online-vs-print-eine-kritische-betrachtung-der-onlinemedien-und-ihrer-werbewirksamkeit.html
  4. http://handelsjournal.de/2013/07/23/technik-prozesse/admin/mediabudget-fuer-print-bleibt-stabil/
  5. https://entwickler.de/online/webmagazin/online-marketing-vs-printwerbung-540.html
  6. https://de.statista.com/statistik/daten/studie/72084/umfrage/verkaufte-auflage-von-tageszeitungen-in-deutschland/
  7. https://pixabay.com/de/zeitung-lesen-mann-rentner-papier-183785/
  8. https://de.fotolia.com/id/44782662
  9. https://unsplash.com/search/letter?photo=OhJmwB4XWLE
Weitersagen: Google+
Zu finden in und unter den Schlagwörtern .

von Larissa Ludwig

Kommentare (0)

Einen Kommentar schreiben

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>